Freitag, 4. März 2011

Kam-Snaps-Zange und Stickmaschine

hab ich heute mal ausprobiert. Ich hab den Pixiebuch-Hüllen Schnitt etwas abgeändert und diesmal keine Lasche für einen Knopf gemacht, sondern den Stoff verkürzt und ein Kam-Snap am Ende dran gemacht. Das geht ja so einfach und schnell. Ist nur noch etwas zu lang und geht etwas zu nah an die Schrift, aber beim nächsten Mal wirds besser.



Dem Kleinen Mann gefallen die Hüllen so gut, daß er unbedingt eine aus seinem Lieblingsstoff, dem Töff-Töff haben wollte.



Um ihm dann noch eine Freude zu machen und da ich ja meine neue Stickmaschine auch ausprobieren will, hab ich dann noch seinen Namen aufgestickt.




Kommentare:

  1. Total süß geworden! Bin auch sehr auf die Zange gespannt! Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Juliea,

    die Buchhuelle istb ganz toll.Ich spiele auch schon laenger mit dem Gedanken um mir so einen Zange zu kaufen.Aber bin mir wegen der Qualitaet unschluessig welche ich kaufen soll.Hast du einen Tip fuer mich.

    Ich wuensche dir ein sonniges Wochenende glg Conny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Julia,

    ganz herzlichen dank fuer deine Info.ich habe immer bedenken bei der qualitaet.Beim Zangenkauf fuer alle Naeharbeiten usw habe ich kein goldenes Haendchen.Bie mir klemmt immer alles oder ich bekomme den Metalring nicht durch den Stoff gedrueck usw....darum bin ich so forsichtig geworden.

    sei herzlich gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  4. Super!
    Ja, beim Lukas hast du prinzipiell recht, aber ich fand´s dann am Ende gar nicht schlimm, sah irgendwie wie beabsichtigt aus. Und durch den Knopf dann sowieso :-)

    AntwortenLöschen